Infrastrukturplanung - TTS TRIMODE Transport Solutions GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infrastrukturplanung



Die Verkehrsinfrastruktur besteht aus Verkehrswegen, Verkehrsanlagen (Ampeln, Schilder etc.) und Verkehrsstationen (Bahnhöfe, Häfen, Flughäfen, GVZ, KV-Anlagen, Haltestellen etc.).

Entsprechende Verkehrsinfrastrukturnetze sind bei TRIMODE für alle Verkehrsträger (Schiene, Straße und Wasserstraße) europaweit auf einem aktuellen Stand und hohem Standard vorhanden und werden kontinuierlich gepflegt. Neben einer Fülle von Streckeneigenschaften stehen Informationen zur Leistungsfähigkeit der Infrastruktur zur Verfügung. Mit Hilfe von langjährig erprobten Umlegungsalgorithmen werden die Verkehrsbelastung und die Auslastung der Strecken bestimmt, sodass Engpässe identifiziert werden können.

Auswirkungen von Ausbaumaßnahmen können mit den von TRIMODE eigens hierzu entwickelten Instrumentarien und Verfahren sofort dargestellt und mit Hilfe von Nutzen-Kosten-Untersuchungen (NKU) oder Investitionskostenrechnungen sowohl gesamt- als auch betriebswirtschaftlich auf ihre Rentabilität hin geprüft werden.

Aufgrund der langjährigen Arbeiten an der Bewertungsmethodik zur BVWP wird dieses Verfahren im Rahmen der Überprüfung von Verkehrsinfrastrukturprojekten im Schienen- und Hafenbereich in Deutschland regelmäßig angewendet.
Auch sind Nutzen-Kosten-Untersuchungen für Investitionen mit EFRE-Mitteln möglich.

 
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü